Logo der Kirchengewerkschaft

Mitglied in der Kirchengewerkschaft werden:
Jetzt so wichtig wie nie zuvor

beitrittsformular din a4 03

Die Kirchengewerkschaft braucht Sie – für mehr Gerechtigkeit und Mitspracherecht. Treten Sie jetzt der Kirchengewerkschaft bei.

Laden Sie dazu bitte einfach den Beitrittsantrag (PDF – 3,8 MB) herunter, füllen ihn aus (entweder direkt am Bildschirm oder handschriftlich lesbar) und senden ihn an unsere Geschäftsstelle.

Herzlichen Dank!

 

Was kostet es mich, Mitglied der Kirchengewerkschaft zu werden?

Der Mitgliedsbeitrag wird von der Bundesdelegiertenkonferenz der Kirchengewerkschaft in der Beitragsordnung festgelegt und beträgt monatlich 0,9 Prozent der individuellen Entgeltgruppe, Stufe 2.

Bei Teilzeitbeschäftigten bis zu 28 Wochenstunden ermäßigt sich der monatliche Beitrag auf 67 Prozent.

Bei nicht tarifgebundenen Arbeitnehmer/-innen beträgt der Mitgliedsbeitrag 0,9 Prozent des regelmäßigen monatlichen Bruttoverdienstes, ohne Zuschläge oder Sonderzahlungen.

Rentner/-innen und Pensionäre zahlen einen Monatsbeitrag in Höhe von 5,00 Euro. Geringfügig Beschäftigte, Auszubildende, Arbeitslose, Mitglieder in Elternzeit ohne Beschäftigung zahlen jeweils den Mindestbeitrag von 3,50 Euro monatlich.

Jedes Mitglied ist verpflichtet, Änderungen der persönlichen Verhältnisse (Umgruppierung, Arbeitgeberwechsel u.Ä.) im Rahmen der "Beitragsehrlichkeit" unaufgefordert der Geschäftsstelle der Kirchengewerkschaft  mitzuteilen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Entsprechende Beitragstabellen finden Sie hier.

Die Beitragstabellen werden nach der Kirchenamtlichen Veröffentlichung der Gehaltssteigerung angepasst. 

(Beitragsordnung)

Ohne Dich sind wir eine*r zu wenig!



Kontaktdaten der Kirchengewerkschaft