Logo der Kirchengewerkschaft

Guten Tag und herzlich willkommen!

Wir sind die Gewerkschaft der Mitarbeitenden in Kirche, Diakonie und Caritas.
Als Gewerkschaft vertreten wir unter anderem die

  • wirtschaftlichen Interessen,
  • sozialen Interessen,
  • beruflichen Interessen

unserer Mitglieder. Lernen Sie uns und unsere Arbeit näher kennen. Informieren Sie sich auf diesen Seiten, was die Kirchengewerkschaft ist, was die Kirchengewerkschaft tut, und wer die Personen hinter der Kirchengewerkschaft sind.

 

Unsere aktuellen Themen (mehr unter „Neues und Aktuelles“):

 

Die Kirchengewerkschaft bietet ihren Mitgliedern eine Vielzahl von Vorteilen und umfassende Dienstleistungen.

Sie erhalten Rechtsberatung, Sie haben Rechtsschutz, Sie erfahren Solidarität durch die Arbeit mit und für andere Kolleginnen und Kollegen. Sie können sich engagieren, Sie können mitreden, Sie können mitgestalten bei arbeitsrechtlichen Bedingungen, kollektiv-rechtlichen Fragen, wie das Mitarbeitervertretungs-gesetz, oder anderen landeskirchlich spezifischen kirchenpolitischen Themen.

Um die Durchsetzungskraft der Kirchengewerkschaft weiter zu erhöhen, bauen wir auf Ihre Unterstützung. Informieren Sie Kolleginnen und Kollegen aus Ihren Einrichtungen, aus Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis über die Vorteile einer Mitgliedschaft in der Kirchengewerkschaft.
Jedes neue Mitglied stärkt die Kirchengewerkschaft bei der Durchsetzung Ihrer Interessen.

Für Ihr Engagement bei der Werbung neuer Mitglieder möchten wir uns mit einer Prämie bedanken. Jedes Mitglied erhält 20 Euro Werbeprämie pro geworbenem Mitglied.

Des Weiteren verlosen wir unter allen Werbern und Geworbenen in dem Zeitraum vom

1. Dezember 2016 bis 31. Januar 2017 folgende besondere Prämien:

▪ Zwei Hotelgutscheine für je ein Wochenende in einem VCH-Hotel
▪ Fünf x 1 Jahresmitgliedschaft-Gutscheine Mobilschutz EURO, einzeln
▪ Zehn x 1 Jahresmitgliedschaft-Gutscheine Mobilschutz BASIS
- alle Gutscheine sind gültig bis zum 31.12.2018 - ▪ Zwanzig x 1 Ferienfreizeitatlanten für Menschen, unterwegs in Deutschland
▪ Drei x 1 Autoreifenmanometer (Luftprüfgerät)
▪ Zehn x 1 mobile Klapptaschen für den Kofferraum (Aufdruck: BAVC, silber)
▪ Dreizig x 1hochsichtbare Warnschutzwesten

Die Preise sind mit freundlicher Unterstützung vom VCH, Verband christlicher Hotels (www.vch.de),

und dem BAVC-Bruderhilfe e.V., Automobil- und Verkehrssicherheitsclub (www.bavc-automobilclub.de), zur Verfügung gestellt worden, denen wir unseren herzlichen Dank sagen.

Bei beiden Partnern erhalten Sie zusätzlich vergünstigte Hotel- und Reiseübernachtungen sowie einen Sondertarif im Mitgliedsbereich des Automobilclubs.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Auszahlung ist nicht möglich.

Ohne Dich sind wir eine*r zu wenig!

Jetzt Mitglied werden: Beitrittsformular

Ihr Bundesvorstand

 

 

 

 

Neu gewählt, nachgerückt oder updaten!

Aller Anfang ist gar nicht schwer.

Die Mitarbeitervertretung vertritt die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ihren Einrichtungen. Die MV wacht über die gesetzlichen Vorschriften und Gesetze, dass diese eingehalten werden.

In diesem Seminar werden die Grundlagen vermittelt, die für eine kompetente Arbeit in der MV unverzichtbar sind.

Inhalte:

Rechte und Pflichten der MV Zielsetzungen

Instrumente der MV Fristen und Formen

Mitbestimmung/Mitberatung.

 

Referent: Hartwig Kuschmierz, Fachkraft für Arbeitssicherheit/ Mitarbeitervertretung

Ort: City Club Hotel Oldenburg GmbH,

Europaplatz 4-6, 26123 Oldenburg

www.cityclubhotel.de

Kosten: 170,00 Euro, inkl. Skript und Verpflegung

Termin: 7. Februar 2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

 

Gleicher Inhalt auch im II Seminar:

Referent: Hartwig Kuschmierz, Fachkraft für Arbeitssicherheit/Mitarbeitervertretung

Ort: City Club Hotel Oldenburg GmbH,

Europaplatz 4-6, 26123 Oldenburg

www.cityclubhotel.de

Kosten: 370,00 Euro, inkl. Skript, Verpflegung und Übernachtung

Termin: 14. Februar 2017, 13.00 Uhr bis 15. Februar 2017, 16.00 Uhr

 

---------------------------------------------------------

Gesprächsführung/Rhetorik

Seminar für erfahrene Mitglieder

Mit zunehmenden Alter verliert man das schöne Gefühl, alles zu wissen. (Robert Lembke).

Wir wenden uns mit diesem Seminar an langjährige Kolleginnen und Kollegen

der Mitarbeitervertretung. Dabei möchten wir die Kompetenz jeder/jedes Einzelnen nutzen, um Kenntnisse zu vertiefen und die Arbeit als Gremium zu reflektieren und zu erweitern. Wir beschäftigen uns mit Fragen der Geschäftsordnung und wie die Arbeit sinnvollerweise aufgestellt werden kann. Reflexion und kollegiale Beratung sind Bestandteil des Seminars.

Referent: Ralf Reschke, Mediator, Dipl.-Pädagoge

Ort: Hotel „Zum Zeppelin“ GmbH,

Frohmestraße 123, 22459 Hamburg

www.zumzeppelin.de

Kosten: 405,00 Euro, inkl. Skript, Verpflegung und Übernachtung

Termin: 26. April 2017, 13.00 Uhr bis 27. April 2017, 16.00 Uhr

 

Mehr Informationen: Seminare 2017

 

Ohne Dich sind wir eine*r zu wenig!

Jetzt Mitglied werden: Beitrittsformular

 

Unser aktueller Newsletter hier PDF

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Gewerkschaftsmitglieder, die sich auch im letzten Jahr wieder selbstlos und aufopferungsvoll für die gemeinsame Sache eingesetzt haben.

Unsere Kirchengewerkschaft gewinnt seine Stärke durch Eure Taten.

Einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2017

Euer Bundesvorstand mit der Geschäftsstelle

 

 

 

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 26. Oktober 2016 beschlossen, den Mindestlohn zum 1. Januar 2017 auf 8,84 Euro brutto je Zeitstunde anzuheben. Sie folgt damit dem Beschluss der Mindestlohnkommission. Die Mindestlohnanpassungsverordnung tritt am 1. Januar 2017 in Kraft.

Das Arbeitnehmer-Entsendegesetz bietet einen Rechtsrahmen, um tarifliche branchenbezogene Mindestlöhne auf alle Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen einer Branche zu erstrecken, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber seinen Sitz im In- oder Ausland hat.

Diese Branchen sind derzeit ausdrücklich in den Schutz des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes aufgenommen:

  • Bauhaupt- und Baunebengewerbe
  • Gebäudereinigung
  • Briefdienstleistungen
  • Sicherheitsdienstleistungen
  • Bergbauspezialarbeiten auf Steinkohlebergwerken
  • Wäschereidienstleistungen im Objektkundengeschäft
  • Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst
  • Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen nach dem Zweiten oder Dritten Buch Sozialgesetzbuch
  • Schlachten und Fleischverarbeitung
  • Pflegebranche (Altenpflege und ambulante Krankenpflege).

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie, das am 16. August 2014 in Kraft getreten ist, wurde die Möglichkeit zur Erstreckung von Branchentarifverträgen für alle Branchen geöffnet.

Nach dem Tarifvertragsgesetz können Tarifverträge auf gemeinsamen Antrag der Tarifvertragsparteien allgemeinverbindlich erklärt werden. Damit gelten die tariflichen Arbeitsbedingungen auch für die nicht tarifgebundenen inländischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, wie beispielsweise der Mindestlohntarifvertrag im Schornsteinfegerhandwerk.

Aufgrund des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes kann das BMAS auf gemeinsamen Vorschlag von Tarifvertragsparteien eine Lohnuntergrenze in der Arbeitnehmerüberlassung festsetzen.

 

 

Die Abschlusspräsentation von Prof. Dr. Petra Strehmel, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, unter Mitarbeit von Henning Kiani, Deutsches Institut für Sozialwirtschaft, liegt nun vor. Sie können Sie hier herunterladen:

Personalausfälle in Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein. Eine Studie des Deutschen Instituts für Sozialwirtschaft (PDF – 1 MB)

  

  


Kontaktdaten der Kirchengewerkschaft